Obst- und Gartenbauverein Floß und Umgebung

Der Kreislehrgarten in Floß – ein Garten der Sinne

Die Geschichte des Kreislehrgartens in Floß

Der damalige 1. Vorsitzende des OGV Floß und Umgebung Hans Gollwitzer und der damalige Kreisvorsitzende Georg Stahl setzten 1992 gemeinsam mit dem Markt Floß unter dem damaligen Bgm. Fred Lehner die Idee in die Tat um: ein Kreislehrgarten für den Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Und zwar im Markt Floß. Dieser stellte eine 4000 qm große Fläche zur Verfügung: einen alten Streuobstgarten an der Vohenstraußer Straße.

Gefördert wurde das Projekt vom Landratsamt NEW, damaliger Landrat war Anton Binner. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Areal unter Planung des damaligen Kreisfachberaters Walter Heidenreich zu einem Garten der Sinne. Der Kreislehrgarten in Floß – eine Philosophie zum Leben.

1995 kamen zu den bestehenden alten Obstbäumen Wildobst-Hecken und Beerensträucher hinzu. 1996 wurde der Garten mit einem Bauerngarten ergänzt. OGV-Mitglied Hanne Geisler pflegt den Garten seit Anbeginn liebevoll. Insektenhotel von Michl Altmann, eine Kräuterschnecke und ein Bienenstand wurden errichtet.

2005 kam die Brunnenanlage mit Bachlauf hinzu. Ein Barfußpfad, der Lehmbackofen, die Sinnesspirale und der Räuberpfad mit Vogelnest machten den Garten der Sinne komplett. Ein Infopavillon am Bocklradweg, der von Mitgliedern des Kreisverbands errichtet wurde, schaffte eine Verbindung zwischen Radweg und Garten.

2010 wurde ein öffentliches WC errichtet. Betreut und gepflegt wird es vom Markt Floß.

2019 wurde der Garten mit einer Infohütte und einer imposanten Steinliege vervollständigt. Am Kreislehrgarten startet der Wanderweg Der Findling – Ruhe finden auf Flosser Wegen. Und im Kreislehrgarten an der Steinliege befindet sich die letzte Station dieses abwechslungsreichen Wanderweges.

2020 legten die Flosser Gartenkrähen im Bauerngarten „Erste-Hilfe-beete“ an – ein Apothekergarten für Groß und Klein mit Infotafeln zu den Heilkräutern. Die Gartenkrähentreffen finden meist im Kreislehrgarten statt. Die Kindergruppe betreut das Hochbeet.

Ob Kindergärten, Vereine, soziale Einrichtungen, Kräuterführungen – Viele Gruppen nützen den Garten der Sinne. Gäste und Touristen aus Nah und Fern verweilen gerne. Im Garten liegt ein Gästebuch auf.

Gepflegt wird der Garten derzeit von Gärtnerin Meta Betke, die viel Engagement und Liebe einbringt, was dem Garten eine besondere Aura verleiht. Außerdem helfen seit Anbeginn viele ehrenamtliche Helfer mit, dass alles reibungslos funktioniert. Josef Schaller, Hanne Geisler, Roland Steidl, Michl Altmann uvm.

Der Garten wird überwiegend ehrenamtlich gepflegt und betreut. Um die Kosten abzudecken, sind der Kreisverband NEW und der OGV Floß immer auch auf Spenden angewiesen.

Garten – Ordnung:

Leider kam es in der Vergangenheit immer wieder zu massivem Pflanzen- und Früchte-Diebstahl. Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neustadt an der Waldnaab und der OGV Floß und Umgebung weisen daher dringend darauf hin, dass Gemüse, Obst und Beerenfrüchte nicht zum Mitnehmen gedacht sind. Sie können gerne von den Früchten oder Kräutern naschen und einzelne Äpfel oder Birnen probieren. Es ist ein Lehrgarten für Alle. Jeder soll die Chance haben, von den Früchten und Kräutern zu probieren.

Geöffnet ist der Garten von April bis Oktober. Dann ist auch die Toilette geöffnet.

Hunde dürfen in den Kreislehrgarten, sind aber an der Leine zu führen.

Bitte benutzen Sie überwiegend die Wege.

Standort

Vohenstraußer Straße 21, 92685 Floss